Initiativen und Projekte zum Abbau von Mobilitätsbarrieren in MV

ÖPNV

Der Öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) ist unverzichtbarer Bestandteil der Mobilitätsvorsorge in ländlichen Räumen. Die Landesinitiative "Mobilität 2020 – Handlungskonzepte für den ländlichen Raum" des Ministeriums für Verkehr, Bau und Landesentwicklung MV zielt darauf ab, die Angebote des ÖPNV künftig bedarfsgerechter zu gestalten.

Landeskonferenz Mobilität 2020 - Handlungskonzepte für den ländlichen Raum (Hansestadt Wismar, 09.12.2010)

Alternative Mobilität

Daneben entstehen immer mehr Projekte und Initiativen für eine alternative Mobilität außerhalb des ÖPNV. Die Fachgruppe Regionalentwicklung bei IMPULS MV sammelt und dokumentiert solche Beispiele:


Dezentrale Dienstleistungszentren

Dienstleistungszentren vor Ort bieten Menschen die Möglichkeit, sich in zumeist fußläufiger Entfernung vom Wohnort mit Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs zu versorgen. Das erhöht die Lebensqualität in ländlichen Räumen - und verhindert, dass Mobilität überhaupt erst notwendig wird... mehr Informationen und Praxisbeispiele


Mobile Dienste

Zu den mobilen Diensten gehören Services wie mobile Verkaufswagen, Liefer- oder Kurierdienste. Sie verbessern das Versorgungs- und Dienstleistungsangebot in ländlichen Räumen. Mobile Dienste können zudem Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bedarfsgerechten Zugang zu Begegnung, Kommunikation und Information ermöglichen... mehr Informationen und Praxisbeispiele


Verkehrsdienstleistungen

Mitfahrzentralen, CarSharing oder Mitnahmeangebote sind nur einige der zahlreichen bereits praktizierten Verkehrsdienstleistungen, die dazu beitragen, Mobilitätsdefizite in ländlichen Räumen auszugleichen. Einige Anbieter in diesem Bereich setzen auch auf die Subjektförderung, d.h., sie unterstützen auf Mobilitätsangebote angewiesene Menschen direkt. So werden z.B. Leihautos zur Verfügung gestellt oder Taxigutscheine ausgereicht... mehr Informationen und Praxisbeispiele


Vernetzte Mobilität

Bevölkerungsverluste, sich entleerende Räume, unrentabler und vorrangig auf den Schülerverkehr ausgerichteter ÖPNV sind Realitäten, die neue Wege, innovative und gleichzeitig finanzierbare Lösungen erfordern. Moderne Kommunikationstechnologien eröffnen dafür neue Wege... mehr Informationen und Praxisbeispiele