Fachgruppe Regionalentwicklung

Gute Lebens- und Arbeitsbedingungen sind die Grundvoraussetzung, um Menschen und - damit auch dringend benötigte Fach- und Arbeitskräfte - in unserem Land zu halten und ihre Erwerbspotenziale für den Arbeitsmarkt zu erschließen. Regionalentwicklung schafft hierfür die Rahmenbedingungen.

Allerdings berücksichtigen regionale Maßnahmen zur Entwicklung der technischen und sozialen Infrastruktur oder die Wirtschafts- und Arbeitsmarktförderung noch viel zu zu selten die differenzierten Lebenslagen und Bedürfnisse von Frauen und Männern. So orientiert sich die Verkehrsplanung beispielsweise in der Regel am Raumnutzungs- und Mobilitätsverhalten erwerbsfähiger Männern, selten jedoch an den Bedürfnissen der vielen Frauen, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind und lange Wegeketten zurücklegen müssen, um Beruf und Privatleben miteinander zu vereinbaren.


Themen

Regionalentwicklung aus gleichstellungsspezifischer Sicht umfasst eine Vielzahl von Aspekten. Die Fachgruppe konzentrierte sich vor allem auf das Thema Mobilität in ländlichen Räumen... Weiterlesen


Arbeitsergebnisse

Zu den Arbeitsergebnissen gehörten Publikationen, Stellungnahmen und Veranstaltungen... Weiterlesen